Episode 15 – Nach 3 Monaten Abwesenheit

Es kältet und Weihnachten steht vor der Tür. Das Jahr naht sich dem Ende und das bedeutet, die letzte Waterfall-Rising-Episode für das Jahr 2019. Was haben wir die letzte Zeit gespielt und gesehen? Mollin berichtet von seinen Erlebnissen in Pokémon Schwert/Schild, setzt die Kontroversen, den Aufschrei und die eigene Meinung als langjähriger Pokémon-Fan in Kontext…

Episode 15 – Nach 3 Monaten Abwesenheit

Es kältet und Weihnachten steht vor der Tür. Das Jahr naht sich dem Ende und das bedeutet, die letzte Waterfall-Rising-Episode für das Jahr 2019. Was haben wir die letzte Zeit gespielt und gesehen?
Mollin berichtet von seinen Erlebnissen in Pokémon Schwert/Schild, setzt die Kontroversen, den Aufschrei und die eigene Meinung als langjähriger Pokémon-Fan in Kontext und versucht dahingehend zu einem fairen Urteil zu kommen, dass versucht verschiedenen Perspektiven und Seiten gerecht zu werden. Nebst dessen gibt’s noch kleinere Diskussionen zu den zweiten Staffeln der Netflix-Serien Elite und Haus des Geldes. Zwei spanische Perlen in ihrer Ursprungsstaffel doch welche der beiden Serien schafft es darüber hinaus seine Geschichte gut weiterzuerzählen? Rico hat dann noch einen Anime über Steine und Apokalypse (Dr. Stone) im Angebot und Andi berichtet von seinen Spielerlebnissen aus dem Kult-Hit Deadly Premonition.
Eine vollgepackte Folge. Den großen Jahresrückblick wird‘s dann im Januar geben, wenn wir das Jahr in seiner Gesamtheit Revue passieren lassen können. Wir wünschen euch viel Spaß mit der letzten Ausgabe unseres Podcasts aus diesem Jahr, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in’s neue Jahr!
Viel Spaß!

Episode 4 – E3 2018

Jährlich strömen tausende von Journalisten aus aller Welt im Juli nach Los Angeles zur Electronic Entertainment Expo, kurz E3, der weltweit größten und wahrscheinlich bedeutsamsten Fachbesuchermesse für Computer- und Videospiele. Teilhaben können wir alle an den Pressekonferenzen der großen Publisher, wie Electronic Arts, Microsoft, Sony, Ubisoft oder Nintendo. Da lassen wir es uns natürlich nicht nehmen, um über die zahlreiche Ankündigungen, neuen Trailer und Präsentationen ausführlich zu diskutieren und unsere Meinungen auszutauschen.

Um ein noch breiteres Meinungsbild abzudecken, haben wir zudem für diese Ausgabe mit Ryukamirai einen Gast eingeladen, der mit seiner Expertise zu zahlreichen Themen eine Bereicherung darstellt. Wir besprechen erkennbare neue Trends, wie zahlreiche Spiele mit dem Setting eines feudalen Japans, reden natürlich über schlechte und absurde Namensgebungen einiger Games und küren unsere persönlichen Highlights. Bei zahlreichen vielversprechenden Titeln wie Devil May Cry 5, Ghost of Tsushima, Kingdom Hearts III oder Anthem, gibt es da großes Gesprächspotential. In dieser Folge steckt also echt ne Menge drin. So dann lasst‘s euch nicht nehmen, hört rein und habt Spaß!

Episode 4 – E3 2018

Jährlich strömen tausende von Journalisten aus aller Welt im Juli nach Los Angeles zur Electronic Entertainment Expo, kurz E3, der weltweit größten und wahrscheinlich bedeutsamsten Fachbesuchermesse für Computer- und Videospiele. Teilhaben können wir alle an den Pressekonferenzen der großen Publisher, wie Electronic Arts, Microsoft, Sony, Ubisoft oder Nintendo. Da lassen wir es uns natürlich nicht…

Episode 3 – Koop Spiele

„F**k the Oscars“, mit diesem Aufruf und seinem ungestümen Auftreten erweckte Josef Fares auf den Video Game Awards 2017 Aufsehen für sein ambitioniertes Projekt „A Way Out“. Bereits auf der E3 2017 hatte er für sein Spiel geworben: Ein reines Story-Koop-Spiel komplett im Splitscreen und das eingebettet in eine spannende Gefängnisausbruch-Geschichte. Klingt erstmal ziemlich anachronistisch, schaut man sich doch die erfolgreichen Multiplayer-Games unserer Zeit mit DLCs, Lootboxen und Season-Passes an. Doch vielleicht sind es gerade wieder Spiele dieser Art, die es gebraucht hat um etwas Farbe in eine durch Multiplayer-Games dominierte Welt zu bringen?

Wir haben uns an einem sehr heißen Apriltag zusammengefunden um anlässlich dieses Spiels über ein scheinbar ausgestorbenes Genre zu sprechen. Das klassische Koop-Spiel. Mollin und Rico berichten von ihren Erfahrungen in „A Way Out“. Zudem ist live vor Ort bei Rico mit Christoph ein Gast, der uns bei den Diskussionen zur Seite steht. Aber natürlich gibt es auch wieder einige Geschichten aus unser’m Alltag. Wir berichten von der Kirmes, Geschichten aus’m Zug über den Eurovision Song Contest und irgendwie hat sich sogar das DFB-Pokal-Halbfinale eingeschlichen!? Also mal wieder ein vollgepacktes Programm mit vielen Überraschungen.

Musik: Super Mario Odyssey Main Theme
Video bei YouTube: Super Mario Odyddey OST – Main Theme Transcription
Kanal: Nick’s Personal Symphony

Wir bedanke uns herzlich bei Podseed und deren Sponsoren, für das hosten unseres Podcasts.

Episode 3 – Koop Spiele

„F**k the Oscars“, mit diesem Aufruf und seinem ungestümen Auftreten erweckte Josef Fares auf den Video Game Awards 2017 Aufsehen für sein ambitioniertes Projekt „A Way Out“. Bereits auf der E3 2017 hatte er für sein Spiel geworben: Ein reines Story-Koop-Spiel komplett im Splitscreen und das eingebettet in eine spannende Gefängnisausbruch-Geschichte. Klingt erstmal ziemlich anachronistisch,…