Episode 18 – Metal Gear Solid 3: Snake Eater & MGS 4: Guns of the Patriots

Einige Stunden haben wir in der ersten Metal Gear Solid-Podcast-Folge über die ersten beiden Spiele der Reihe gesprochen. Nun ist es endlich soweit. In Episode 18 des Waterfall Rising-Podcasts reden wir über Metal Gear Solid 3: Snake Eater und Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots. Wir widmen uns sehr ausführlich den finalen Spielen der Solid-Snake-Snaga, reden über Figuren, Story, Musik, Gameplay und vieles mehr.\r\nAuch unsere persönlichen Erfahrungen und Berührungspunkte mit den Spielen kommen natürlich nicht zu kurz. Dafür sind neben der Stammbesetzung aus Rico, Mollin und Andi wieder Ryu und Tobi als kompetente Gäste da, um die Diskussion mit ihren Perspektiven zu bereichern und eigene Standpunkte in den Gesprächen anzuregen. \r\nNatürlich wird auch dies nicht unser letzter Talk zur Metal Gear-Reihe sein. Schließlich erwarten und noch einige weitere Spiele, aber zumindest findet mit Metal Gear Solid 4 die Solid-Snake-Saga vorerst ihren Abschluss. Seid dabei, wenn wir dies abschließend diskutieren. Zu Beginn gibt es noch kurz Aktuelles aus unserem Leben und was wir so derzeit spielen, bis wir uns dann dem Hauptthema widmen\r\nKritik, Anregungen und eure Meinungen sind natürlich immer gerne gesehen. Schreibt uns und folgt uns auf Twitter, Instagram, YouTube, iTunes oder Spotify. Viel Spaß!

Episode 14 – Metal Gear Solid & MGS 2: Sons of Liberty

Metal Gear Solid. Eine der bedeutsamsten, bekanntesten und vielleicht auch einflussreichsten Videospielserien der Computerspielindustrie. Die Reihe wartet mit einer komplexen Geschichte, vielschichtigen Figuren und differenzierten Interpretation auf. Oberflächlich eine Videospielreihe über einen Special-Force-Soldaten, der mit Stealh- und Action-Mechaniken in Gebäudekomplexe eindringt und sich in Kriegskonflikte begibt. Beschäftigt man sich jedoch tiefergehend mit der Spielreihe, dann wird die Geschichte rund um den Action-Helden Solid Snake immer komplexer und verzahnter. Es ist mehr als eine simple Agenten-Geschichte.\r\nIn den ersten beiden Teilen, die in der heutigen Ausgabe dieser Waterfall-Rising-Ausgabe besprochen werden, geht es im speziellen um Fragen nach Identität und des Seins, um Themenkomplexe der Militarisierung, Zensur und Meinungsfreiheit. Das klingt alles sehr hochtrabend, aber als Motivik verkleidet der Schöpfer dieser Reihe, Hideo Kojima, diese Aspekte als Handlungs- und Interpretationselemente in seine Agenten-Geschichte. \r\nNatürlich gibt es da viele Aspekte zu besprechen. Von der Geschichte, über das Gameplay bis zur Musik. Wir versuchen alles soweit es die zeitlichen Rahmen zulassen, anzusprechen und zu kontextualisieren. Wichtig sind dabei aber auch unsere persönlichen Erfahrungen und Zugänge zu dieser Videospielreihe. Das lässt sich in Retrospektive nicht immer im Detail rekonstruieren, aber was unsere Erinnerungen hergeben, versuchen wir zu besprechen. \r\nAlso eine breite gefächerte Podcast-Folge über eine ganz spezielle Videospielreihe. Wie steht ihr zu Metal Gear Solid? Habt ihr die Reihe oder bestimmte Teile gespielt? Was ist eure Meinung? Lasst es uns wissen, damit wir Anregungen und Fragen auch in unsere zukünftigen Folgen integrieren können. \r\nViel Spaß beim Anhören!

Episode 14 – Metal Gear Solid & MGS 2: Sons of Liberty

Metal Gear Solid. Eine der bedeutsamsten, bekanntesten und vielleicht auch einflussreichsten Videospielserien der Computerspielindustrie. Die Reihe wartet mit einer komplexen Geschichte, vielschichtigen Figuren und differenzierten Interpretation auf. Oberflächlich eine Videospielreihe über einen Special-Force-Soldaten, der mit Stealh- und Action-Mechaniken in Gebäudekomplexe eindringt und sich in Kriegskonflikte begibt. Beschäftigt man sich jedoch tiefergehend mit der Spielreihe, dann…

Episode 13 – Gamescom 2019 – Das erste mal an einem Tisch

Anlässlich der gamescom haben sich Mollin, Rico, Ryu und Andi zusammengefunden und führen gemeinsam durch die zwölfte Episode Waterfall Rising. Einiges gibt es zu besprechen. Aktuelle Spieleerlebnisse und Berichte von der gamescom und der neuen, von Geoff Keighley veranstalteten, Opening Night Live-Show, die die diesjährige gamescom eröffnete und zahlreiche Weltprämieren an Games und FUCKING Hideo…

Episode 13 – Gamescom 2019 – Das erste mal an einem Tisch

Anlässlich der gamescom haben sich Mollin, Rico, Ryu und Andi zusammengefunden und führen gemeinsam durch die zwölfte Episode Waterfall Rising. Einiges gibt es zu besprechen. Aktuelle Spieleerlebnisse und Berichte von der gamescom und der neuen, von Geoff Keighley veranstalteten, Opening Night Live-Show, die die diesjährige gamescom eröffnete und zahl-reiche Weltprämieren an Games und FUCKING Hideo Kojima parat hielt.\r\nMollin und Ryu teilen ihre Erfahrung über das neue Nintendo Switch-Spiel Fire Emblem: Three Houses mit und Andi berichtet über seine mittlerweile über 100-Spielstunden-Erfahrung im Auto-Chess-Game Teamfight Tactics von Riot Games. Was ist am Mittwoch alles auf der gamescom passiert und wie war es 5 Meter entfernt von Hideo Kojima zu ste-hen? \r\nNeues zu Death Stranding, und vieles mehr erfahrt ihr in dieser ganz besonderen Episode Waterfall Rising! Viel Spaß!

Episode 12 – E3 2019

Wir haben uns zusammen die komplette E3 2019 angeschaut und haben alle Präsentationen tapfer bis in die Nacht überstanden. Zeit für einen Mega-Podcast mit Überlänge über die zahlreich gezeigten Spiele, Trailer und aufgeworfenen Kontroversen! Zu Gast ist heute, ne-ben der Standard-Besetzung aus Mollin, Rico und Andi, der Expertengast für Biotechnologie, Ryukamirai, der live aus Berlin zugeschaltet an vielen Themen-Schnittstellen seine berei-chernden Ergänzungen anfügt. \r\nTrotz einer durchaus umstrittenen E3 mit Kontroversen und langen Etappen der Langeweile, haben sich doch einige Perlen herauskristallisiert. Cyberpunk 2077 sieht immer noch geil aus, Elden Ring lässt auf mehr hoffen und das Remake von Final Fantasy VII zeigt sich viel-versprechend. Daneben gab es aber auch einige Enttäuschungen: Die Bethesda-PK war ein Witz, in Pokémon Schwert & Schild nimmt Game Freak einfach mal die Hälfte aller Pokémon raus und Sony war nicht einmal auf der E3.\r\nSomit gab es dann doch einiges zu besprechen und zu diskutieren. Wie sich unsere Meinun-gen im Einzelnen zeigen, was unsere persönlichen Highlights waren und wie Rico von Minec-raft: Dungeons auf den Kulturverlust in der heutigen Jugend kommt, erfahrt ihr in dieser Episode Waterfall Rising!\r\nViel Spaß beim Anhören!

Episode 12 – E3 2019

Wir haben uns zusammen die komplette E3 2019 angeschaut und haben alle Präsentationen tapfer bis in die Nacht überstanden. Zeit für einen Mega-Podcast mit Überlänge über die zahlreich gezeigten Spiele, Trailer und aufgeworfenen Kontroversen! Zu Gast ist heute, ne-ben der Standard-Besetzung aus Mollin, Rico und Andi, der Expertengast für Biotechnologie, Ryukamirai, der live aus Berlin…

Episode 7 – Detroit: Become Human

Künstliches Leben und künstliche Intelligenz beschäftigt den Menschen schon seit tausenden Jahren. Im Zusammenhang der eigenen Existenz in den griechischen Mythen rund um den Titanen Prometheus als Feuerbringer und Schaffer der menschlichen Zivilisation schon seit der Antike. Jener Titan wurde in der Menschheitsgeschichte rund um die Frage künstlichen Lebens immer wieder rezipiert. Unter dem Namen „Frankenstein oder Der moderne Prometheus“ erschien 1818 vor 200 Jahren ein Roman, der wohl eines, wenn nicht sogar das, berühmteste Monster der Welt hervorbringen sollte. In einer Zeit der Industrialisierung, der Verbreitung von Elektrizität inmitten des Spannungsfeldes wissenschaftlichen Durstes und religiösen Dogmen schuf die 18-jährige Mary Shelley jenes Wesen, das beeinflusst durch den Zeitgeist, einer wissenschaftlichen Bewegung der „Galvanisten“, die die Energie des Lebens zu ergründen versuchten und die Elektrizität dafür ausgemacht hatten und mit verschiedensten Versuchen an Froschschenkeln oder gar Hingerichteten, versuchten, selbst Leben zu schaffen. Die Wissenschaft konnte sich über die Jahre immer weiter von religiösen und ethischen Grundsätzen freimachen und Entwicklungsschritte voranbringen. Über die Frage der Schaffung des perfekten Menschen in barbarischen Menschenversuchen im Dritten Reich, über das Aufkommen der Gentechnik und des Klonens bis hin zu heutigen künstlichen Intelligenzen. Bereits 1927 schuf Fritz Lang mit dem Film Metropolis eine dystopische Zukunftsvision mit Robotern, ein Thema, das uns bis heute begleitet und das unseren Alltag prägt. Persönlichkeiten wie Alan Turing oder Isaac Asimov leisteten auch bereits vor vielen Jahrzehnten wichtige Beiträge zur Forschung und philosophischen Auseinandersetzung. Auch wenn das Kernthema des künstlichen Lebens, ob aus Fleisch wie bei Frankensteins Monster oder Metall wie in Metropolis, im Großen und Ganzen in seiner ethischen Dimension gleichgeblieben ist, gab es insbesondere durch das Aufkommen neuer technischer Errungenschaften wie das Internet und die Vernetzung des Lebens auf der Welt neue Akzente, die in Meilensteinen wie Ghost in the Shell, was selbst durch einen Meilenstein wie Blade Runner erkennbar inspiriert wurde, aufgegriffen wurde. \r\n\r\nAuch Videospiele, eine noch relativ junge Kunstform, haben mittlerweile das Thema der künstlichen Intelligenz in verschiedenster Form aufgegriffen. Zum einen ist das Computerspiel Produkt dieser Entwicklung selbst, aber zum anderen auch Träger künstlerischer Auseinandersetzung, wie in dem dieses Jahr erschienen Videospiel Detroit: Become Human von Quantic Dream. Es zeichnet eine Zukunftsgesellschaft in der Roboter zum Alltag des menschlichen Lebens gehören und beschäftigt sich vor Allem mit dem Ausbrechen der Roboter aus einer sklavenähnlichen Zivilisation zu freien, den Menschen ebenbürtigen Wesen. Detroit zeichnet sich dabei aber insbesondere dadurch aus, dass es kein gänzlich lineares Spiel ist, sondern dem Spieler selbst an verschiedensten Punkten Entscheidungsfreiheit lässt, selbst die Geschichte und die Figuren zu beeinflussen. Damit spricht es den Spieler direkt an und bringt ihn in die Situation die ethischen Fragen beantworten zu müssen. \r\n\r\nÜber dieses Spiel, aber auch über das Thema im Allgemeinen werden diese Ausgabe des Waterfall-Rising-Podcasts Mollin, Rico, Andi und der Gast Ryu diskutieren. Ein schwieriges Thema, das wir auch in dieser langen Podcast-Folge nicht in Gänze ergründen konnten, jedoch einige Akzente und Diskussionsanstöße setzen konnten. Wie ist eure Meinung? Teilt sie uns mit, denn gerade bei einem derart vielschichtigen und kontroversen Thema wie künstliche Intelligenz und künstliches Leben, bereichert jede Meinungsäußerung den Diskurs. Viel Spaß mit der Podcast-Folge!\r\n\r\n\r\nWir bedanke uns herzlich bei Podseed und deren Sponsoren, für das hosten unseres Podcasts.

Episode 7 – Detroit: Become Human

Künstliches Leben und künstliche Intelligenz beschäftigt den Menschen schon seit tausenden Jahren. Im Zusammenhang der eigenen Existenz in den griechischen Mythen rund um den Titanen Prometheus als Feuerbringer und Schaffer der menschlichen Zivilisation schon seit der Antike. Jener Titan wurde in der Menschheitsgeschichte rund um die Frage künstlichen Lebens immer wieder rezipiert. Unter dem Namen…